Das Rotkehlchen ist ein liebenswürdiges Geschöpf, welches sein munteres, fröhliches Wesen bei jeder Gelegenheit bekundet“ 

Alfred Brehm (Brehms Thierleben)

Vögel kann man fast überall auf der Welt beobachten. „Bird watching“ ist daher ein allseits beliebtes Hobby. Umso schöner, wenn die Begegnungen im eigenen Garten stattfinden. Futterstellen sind ein gutes Lockmittel, um verschiedene Arten sehen zu können. Ein versteckreicher, vielfältig bepflanzter Garten verwöhnt nicht nur das eigene Auge, sondern unterstützt die heimischen Vögel bei der Suche nach Nahrung, geeigneten Nistplätzen, Badestellen, Sandkuhlen usw. In solch einem Garten lassen sich täglich so viele Dinge erleben. Die Streitigkeiten der Arten unter und miteinander, die sehr unterschiedlichen Charaktere der gefiederten Geschöpfe sind Anlass vieler spannender Beobachtungen. Sind im Winter viele nur vorbeifliegende und kurz verweilende Gäste zu sehen, zeigen uns die Standvögel im Laufe des Frühjahrs zuerst ihre Revierkämpfe, dann den Nestbau und schließlich ihre Nachkommen, die sie eifrig füttern und mutig gegen Katz und Elster zu schützen versuchen. Den Katzen während der Brutzeit, insbesondere in der Phase des Flüggewerdens der Jungvögel, Hausarrest zu erteilen, ist allerdings unsere Pflicht. Wie sonst haben die über viele Woche mit großer Hingabe aufgezogenen Kleinen eine Chance zu überleben? Bei 3 Millionen Freigängerkatzen in Deutschland werden jährlich mehrere Millionen Brutvögel im Siedlungsraum Opfer der vom Menschen eingeschleppten Jäger. Ein kaum beachteter, mächtiger Aderlass, der unseren Vögeln in den immer stärker aufgeräumten Gärten schlimm zusetzt.  Echte Naturfreunde lassen dies nicht einfach geschehen, sondern beachten die Schonzeiten der Brutvögel mindestens in den Monaten April/Mai, indem er/sie seine Katzen im Haus behält. Für das Tragen eines Glöckchens merkt der Nabu an: „ Ein Halsband mit einem kleinen Glöckchen macht zwar die Vögel auf die Katze aufmerksam, nützt aber dem noch hilflosen Vogelnachwuchs gar nichts. Außerdem ist das Klingeln eine Tortur für die empfindlichen Katzenohren.“ 

Weitere Tips zum Konflikt Vogel/Katze finden sich hier:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/gefaehrdungen/katzen/04868.html